Team „Baltic Yoga“


Bianca

2001 besuchte ich meine 1. Yogastunde und war gleichermaßen berührt und erstaunt zugleich. Daraus ist eine Verbindung entstanden, die bis heute wächst und sich weiter vertieft.

Als glückliche Mutter von 3 wunderbaren Kindern genieße ich den lebendigen und freien Fluß des Lebens jeden Tag auf’s Neue. Yoga hilft mir dabei in jeglicher Form flexibel zu bleiben, immer wieder aus den Erfahrungen und Erlebnissen zu lernen und das auch dankbar weiterzugeben. Yoga hilft mir, das Leben mit Klarheit, Achtsamkeit und Freude zu führen,
jeden Tag – an besonderen Tagen und besonders im Alltag. In meinen vielseitig inspirierten Yogaklassen nehme ich dich mit auf die Reise in die bunten Yogawelten:
mal kraftvoll motivierend –
mal regenerativ und ruhig.

Du wirst mit einer großen Portion Lebensfreude und viel Achtsamkeit dazu ermutigt,
deinen eigenen Yogaweg zu finden, Gewohnheiten zu überprüfen ggf. über Bord zu werfen und dadurch offen für Neues zu sein – auf allen Ebenen.

„THERE IS NO REASON NOT TO PLAY“
Sally Kempton

 

Durch meine vielfältige Aus-und Weiterbildung im Yoga und durch die Arbeit mit Menschen als Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin (DRK Anscharschwesternschaft & UKSH Campus Kiel) habe ich eine sehr gute und solide Basis entwickelt, um als Yogalehrerin verantwortungsvoll und kompetent zu unterrichten.

  • international anerkannt Yoga Alliance / USA
  • Yogalehrerin des BYV – Bundesverband der Yoga Lehrer/innen e.V.
  • Krankenkassenzulassung über die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP)

Yoga ist in erster Linie eine Lebensphilosophie, die sich im Denken und Handeln ausdrückt.

Ich danke meinen Lehrern.


Britta

Hallo, ich heiße Britta und bin mit Leidenschaft Yogalehrerin. Jegliche Art von Sport und Bewegung ohne Leistungsdruck haben mein Leben von Kindesbeinen an geprägt! Ich habe Sportwissenschaften mit der Zielrichtung “ Gesundheitssport“ studiert. Meinen besonderen Schwerpunkt vertiefte ich beruflich im Bereich “ Sporttherapie und chronischer Rückenschmerz“. Neben meiner integralen Yogaausbildung habe ich zusätzlich Fort- und Weiterbildungen u.a. im Yin Yoga, Kinderyoga, Physioyoga und Thaiyogamassage absolviert.

Mein Unterrichtsstil besteht aus einer gesunden Mischung aus klassischen Hatha Yoga Asanas (Halteübungen) sowie dynamischen Sequenzen. Jede Stunde ist so aufgebaut, sodass alle Anteile von Atemtechnik (Pranayama), Dehnungs- und Kräftigungsübungen sowie ( Tiefen-)Entspannung/ Meditation angesprochen werden. Mein Ziel ist es, das innere Lächeln zu erwecken!

„Health is wealth. Peace of mind is happiness. Yoga is the way.“
– Swami Vishnu Devananda


 Stefan

Schon seit Beginn meines Sportstudiums an der Deutschen Sporthochschule Köln interessiere ich mich für Yoga. Yoga war und ist für mich immer ein Ausgleich zu den Kursen, die ich im Fitnessbereich anbiete.

In Gesprächen mit Bianca entwickelte sich die Idee, Yoga und Fitness zusammenzubringen.

In den Yofit Kursen ist es mir wichtig, dass jeder eine Weiterentwicklung erfahren kann, egal auf welchem „Level“ man startet. Durch verschiedene Übungen und Alternativen ist es jedem möglich an Yofit teilzunehmen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder sportlicher Erfahrung – Gesundheit und Spaß an der Bewegung stehen im Vordergrund!
Ich freue mich auf jeden Teilnehmer.


Janna

Ich bin Janna, mache seit ca. 8 Jahren Yoga, davon stolze 6 bei Bianca :)

Den wohltuenden Ausgleich zwischen stretchen, Muskulatur stärken, zur Ruhe kommen, sich selbst & seinen Liebsten etwas Gutes tun, möchte ich nicht missen.
Ich bin glücklich darüber als „Blumenfee“ Teil des Baltic Yoga-Teams zu sein.


Nadine

Namaste! Schön, dass du hier bist. Ich bin Nadine und bin über meine große Leidenschaft, das (Wind-) Surfen, im Jahr 2009 zum Yoga gekommen, weil ich meine Balance verbessern und ein geschulteres Körpergefühl erlangen wollte. Ein paar Jahre später wurde ich krank und konnte nicht mehr laufen. Ich musste es Schritt für Schritt wieder lernen. Heute kann ich mich auch dank Yoga wieder ganz normal bewegen und fühle mich so vital wie nie zuvor.

Nicht ausschließlich diese „Auszeit“ hat mich inspiriert, im Leben neue Wege zu gehen. Ein ganz anderes Wunder, nämlich die Schwangerschaft und Geburt meines Sohnes vor fast drei Jahren, hat mir ganz neue Türen geöffnet. Beim Pränatal-Yoga habe ich Bianca kennen gelernt. Und nun absolvieren wir gemeinsam das Anusara Teacher Training in ihrem liebevoll eingerichteten Studio. Und so erfüllt sich ein neu entstandener Traum. Nämlich Yogalehrerin und Kinderyogalehrerin zu werden.

Ich liebe es, Mutter zu sein. Rund um die Uhr mit all seinen wundervollen erfüllenden und auch anstrengenden Seiten. Yoga hat mich durch die intensivste Zeit in meinem Leben begleitet und ist weitaus mehr geworden als nur meinen Körper effektiv zu trainieren. Ich finde hier in mir Ruhe und Gelassenheit, kann Energie tanken, Finde Ausgleich zum hektischen Alltag und fühle mich einfach glückselig.

Zukünftig darf ich Kinderyoga und Mum & Me Yoga im Baltic-Yoga Studio unterrichten. Ich bin unendlich dankbar für diese Chance. Denn ich kann mir nichts Schöneres vorstellen, als Kindern, Jugendlichen und Familien, Yoga mit all seinen Facetten näher zu bringen und mit Euch einzigartige Klassen erleben zu dürfen.

Mein kleiner „Yoda“ Meister zeigt mir jeden Tag aufs neue, wie herrlich es ist, die Welt noch einmal mit Kindesaugen entdecken zu können. Immer, wenn ich meine Matte ausrolle, ist er dabei und hat so viel Freude daran, mich nachzuahmen und seinen Körper spielerisch zu erkunden. Dabei sind wir eng verbunden und haben Spaß daran, gemeinsam auf eine Yoga Abenteuerreise zu gehen. Schließlich verneigen wir uns mit einem „Mamaste“ von Herzen vor uns.
In diesem Sinne: Mamaste! Ich würde mich freuen, dich bald persönlich kennen zu lernen.


Anna

Hallo, ich bin Anna und lebe seit 8 Jahren mit meinem Mann in Kiel. Ich bin dem Leben sehr dankbar, dass es mich an die Ostseeküste und somit auch an den Strand von Baltic Yoga Kiel gespült hat.

Durch eine ziemlich schnelle Gewichtszunahme vor einiger Zeit hatte ich lange mit Rückenschmerzen  zu kämpfen. Schon zu schlankeren  Zeiten wollte ich Yoga immer mal ausprobieren, doch irgendwann fühlte ich mich einfach zu dick und zu unbeweglich dafür.

Als mein Osteopath mir sagte, ich müsste eigentlich Yoga machen um mehr Dehnung  in den Körper zu bekommen, sammelte ich meinen kleinen Mut zusammen und bin in der tollen YinYoga-Stunde bei Bianca gelandet… zum Glück!!! Schon in der ersten Stunde fühlte ich mich irgendwie zu Hause im Yoga und spürte, dass es mir einfach gut tat. Natürlich war es auch anstrengend für mich und manchmal wusste ich nicht wohin mit den pummeligen Ärmchen und Beinchen, aber so nach und nach konnte ich mich viel besser bewegen und erstaunte mich oft selbst, welche Übungen ich doch tatsächlich mitmachen konnte.

Dieses Staunen ist geblieben und auch während meiner Ausbildung zur Yogalehrerin im Anusara Teacher Training bei Kai Hill verschob und verschiebe ich noch immer mithilfe der tollen und wertschätzenden Gemeinschaft oft meine Grenzen und bin so unendlich dankbar für dieses körperliche und geistige Wachstum.

Schon vor der Ausbildung ist der Wunsch gewachsen, Yogastunden für Anfänger  zu unterrichten- und so ist mit der Unterstützung von Bianca die Idee von „Trau dich- Yoga“ entstanden. Wir möchten Menschen, die denken, dass sie zu dick oder zu unbeweglich sind um Yoga zu praktizieren, die Möglichkeit geben, sich in einer kleinen, geschlossenen Gruppe in einem geschützten Raum auszuprobieren und erste Yogaerfahrungen zu sammeln. Denn Anusara Yoga legt viel Wert auf die Ausrichtung und den gesunden Aufbau der Stellungen und ist somit sehr gut für Anfänger geeignet.

Also, worauf wartest Du… trau dich und lass uns gemeinsam staunen. :)


Ayla

Die sanften und fließenden Bewegungen in Verbindung mit dem Atem machen mich beim Yoga besonders glücklich.

Yoga ermöglicht eine tiefe Verbindung zu dir selber. Dem Körper zuhören, den Geist zu Ruhe kommen lassen. Yoga ist den Blick nach innen zu wenden. Es gibt vieles dort zu entdecken.

Viel zu entdecken gab es für mich auch auf meinen Reisen. Gemeinsam mit dem Reiseveranstalter Sahara Yoga, der Yogaretreats in der Wüste Marokkos organisiert, habe ich für mehrere Jahre Yoga in der Sahara unterrichtet. Dort auf den Dünen mit Blick über die endlose Sandlandschaft, umhüllt von der Wärme der Sonne und der Stille der Wüste entsteht eine ganz tiefe Verbindung ins eigenen Innere. Auf einmal ist die Ruhe da um dem Herzen zuzuhören.

In meiner Praxis wende ich den Blick immer wieder nach innen, höre und spüre was da ist.

Mein Alltag und meine Yogapraxis werden begleitet von ätherischen Ölen. Diese sind kleine und kraftvolle Lebenshelfer. Sie unterstützen nicht nur eine nachhaltige Gesundheitsbasis. Ätherische Öle dienen der Balance von Körper, Geist und Seele, bringen Emotionen ins Gleichgewicht und sorgen für ein allumfassendes Wohlgefühl und Gesundheitsbewusstsein.

In Gruppen-, Einzelgesprächen und Workshops berate und informiere ich über diese Heilkräfte der Natur.

www.ayla-yoga.com


Laura

20151023_144558 (3)

Meine ersten Yogaerfahrungen machte ich während meiner Schulzeit. Jedoch konnte ich die Ganzheitlichkeit der Yoga Philosophie noch nicht erkennen. Damals hatte Yoga für mich einen erholsamen und effektiven sportlichen Effekt. Als ich nach meinem Bachelorstudium der Ernährungswissenschaften für ein Jahr nach Peru reiste, habe ich für mich ganz neue Aspekte der Yoga Philosophie kennen und lieben gelernt. Diese Vielfalt, die doch einem gemeinsamen Ziel nachgeht, beeindruckt mich immer noch sehr. Für mich ist Yoga zu einer großen Bereicherung meines Lebens geworden. Ich unterrichte Yoga, um inneren Frieden und Glückseligkeit weitergeben zu können.

Meine Yogalehrer-Ausbildung habe ich in dem „Internationalen Sivananda Yoga Vedanta Zentrum“ im September 2015 beendet. Seit Oktober 2015 bin ich in Kiel und studiere im Master Ernährungswissenschaften. Ich freue mich sehr, dass ich ab Januar 2016 im „Baltic Yoga Kiel“ mitwirken darf.


Andrea

Oh ja, ich hatte meine intensiven Momente, und wenn ich noch einmal von vorn anfangen könnte, würde ich noch mehr davon und im Grunde nichts Anderes haben wollen. Einfach nur Augenblicke, einen nach dem anderen, anstatt ein Leben lang auf die Zukunft zu warten.“

Nadine Stair, 85 Jahre, Louisville, Kentucky

Als Naturliebhaberin und begeisterte Wassersportlerin freue ich mich täglich darüber, seit nun 18 Jahren in meiner Wahlheimat Kiel leben und arbeiten zu dürfen.

Nadine Stair hat es so wunderbar in Worte gefasst, was ich täglich praktiziere und übe:

Leben im „Hier und Jetzt“ und mich immer wieder auf eines Neues ziehen zu lassen von dem leisen Sog, dessen was ich liebe.  (Rumi)

Das Achtsamkeitstraining ist eine kostbare Möglichkeit, in meinem Alltag als Sozialpädagogin ebenso wie beim Surfen auf den Wellen der Meere den Augenblick mit all meinen Sinnen zu erleben und damit das „Hier und Jetzt“ in seiner gesamten Farbenpracht, seinen Grenzen und Möglichkeiten, wahrzunehmen.

Achtsamkeit schenkt mir die Möglichkeit, meinen Blickwinkel zum Leben täglich neu zu wählen. Ich empfinde das Achtsamkeitstraining als Geschenk des Lebens und es bereitet mir viel Freude, meine Erfahrungen mit anderen Menschen zu teilen.